Erhältlich

Menschenrechte. Weiterschreiben – Svenja Herrmann, Ulrike Ulrich (Hrsg.)

30 literarische Texte zur Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte.

»Menschenrechte. Weiterschreiben« unterstreicht die Relevanz, sich mit den Menschenrechten auseinanderzusetzen, und soll Ausgangspunkt für eine Debatte über deren außerordentliche Bedeutung sein. Die vielgestaltigen literarischen Interpretationen sollen dazu ermutigen, die Artikel der Menschenrechtserklärung weiterzudenken und den eigenen Standpunkt zu durchleuchten.

Alle Texte sind in deutscher Sprache, die übersetzten Beiträge jeweils auch in der Originalsprache zu lesen.

Autor*innen:
(D) Amina Abdulkadir, Sacha Batthyany, Urs Faes, Catalin Dorian Florescu, Lea Gottheil, Petra Ivanov, Daniel Mezger, Gianna Molinari, Werner Rohner, Ruth Schweikert, Monique Schwitter, Eva Seck, Henriette Vásárhelyi, Benjamin von Wyl, Julia Weber, Yusuf Yeşilöz
(F) Odile Cornuz, Isabelle Capron, Daniel De Roulet, Heike Fiedler, Max Lobe, Noëlle Revaz, Sylvain Thévoz
(I) Laura Accerboni, Vanni Bianconi, Francesco Micieli, Alberto Nessi, Fabio Pusterla
(R) Göri Klainguti, Leo Tuor

Alle Infos über Svenja Herrmann
Alle Infos über Ulrike Ulrich

Gebunden, Lesebändchen
144 Seiten, 12.5 x 19 cm
ISBN 978-3-906195-76-6

KategorieBelletristik, deutschsprachig, Herrmann, Svenja, Ulrich, Ulrike
CHF 25.90
Inkl. Mehrwertsteuer

Lieferzeit: Schweiz und Deutschland ca. 3 Arbeitstage, Österreich ca. 4 Arbeitstage.

Teilen

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

Ich stimme zu.