Malu Halasa

Über die Autorin

Malu Halasa ist eine jordanisch-philippinisch-US-amerikanische Schriftstellerin. Sie studierte an der Columbia-Universität in New York und lebt heute in London. Zu ihren zahlreichen, oft ausgefallenen Sachbüchern zur Kunst, Kultur und Politik im Nahen Osten gehören u.a. »Syria Speaks: Art and Culture from the Frontline«, 2014; »Transit Teheran – Pop, Kunst, Politik, Religion. Junges Leben im Iran«, 2008 erschienen im Salis Verlag (mit Maziar Bahari); »Transit Beirut: New Writing and Images«, 2004; »The Secret Life of Syrian Lingerie: Intimacy and Design«, 2008 (mit Rana Salam), und »Creating Spaces of Freedom: Culture in Defiance«, 2002. »Mutter aller Schweine« (»Mother of all Pigs«, 2017) ist ihr erster Roman und bereits in zahlreichen Sprachen erschienen.

Teilen

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

Ich stimme zu.